Call Freizeit!Digital

Förderung für Freizeitbetriebe: Trainieren Sie Ihren Digital-Muskel!

Förderung für Freizeitbetriebe – jetzt neu: Lassen Sie sich von den Herausforderungen des digitalen Wandels nicht ins Schwitzen bringen. Beweisen Sie Ihre Schnellkraft und Ausdauer in den neuen Technologien. Wir fördern Ihr mediales Digitalisierungsprojekt mit bis zu 50 Prozent.

Wachstum & Wandel

Die Sport- und Freizeitindustrie verzeichnet seit Jahrzehnten stabile Zuwächse. Menschen aller Nationen und Generationen assoziieren sie mit Wohlbefinden und Lebensfreude. Noch spannender machen es gegenwärtig die disruptiven Technologien, die auch diesen Bereich revolutionieren: Die Trends sind vielfältig und reichen von eSports und Virtual Reality für Livesendungen bis hin zu Handybuchungen von Sportevents und Fanbeteiligungen über Social Media. Reine Dienstleistungen wandeln sich zum Allround-Erlebnis.

Zahlen Sie nur die Hälfte

Unternehmen aller Größen brauchen nun Mut und Offenheit für neue Geschäftsmodelle, die die Qualität steigern und am Markt bestehen. Gerade für Kleinstbetriebe bedeutet das eine Herausforderung. Wir möchten Sie dabei unterstützen, diese zu meistern und das Potenzial der Digitalisierung zu nützen. Holen Sie sich Ihre Förderung für Freizeitbetriebe: Wir übernehmen bis zur Hälfte der Kosten von Maßnahmen der Digitalisierung. Erstellen Sie eine neue Website? Widmen Sie sich dem Thema Suchmaschinen (SEO)? Polieren Sie ihr Image in den Neuen Medien? Oder drehen Sie Videos für Ihren Online-Auftritt? Wenn Ihr Projektvolumen mindestens 1.000 Euro beträgt, sind wir Ihr Ansprechpartner: Rufen Sie uns an!

Für wen?
  • Kleinstbetriebe in der Fachgruppe Freizeit- und Sportbetriebe
  • GründerInnen in der Fachgruppe Freizeit- und Sportbetriebe
Wofür?
  • Digitalisierungsmaßnahmen über neue Medien
  • Online-Marketingmaßnahmen wie Erstellung & Adaptierung einer Website
  • Suchmaschinenoptimierung
  • Produktion von Webvideos
Wie viel?
  • Projektvolumen: min. 1.000 Euro
  • Förderquote: 50 %
  • max. Förderung: 1.500 Euro
Wichtige Hinweise:
  • Der Förderungsantrag muss VOR Beginn des Projektes eingereicht werden.
  • Es können nur Kosten gefördert werden, die nach dem Einlangen des Antrags anfallen.
  • Neben der selbstständigen Tätigkeit darf keine unselbstständigen Beschäftigung bestehen, die über das Maß der Geringfügigkeit hinausgeht.

Prozess

beraten

Sie planen ein Projekt. Welche Zuschüsse gibt es von der SFG? Greifen Sie zum Telefon und fragen Sie unsere Expertinnen und Experten. Gerne nehmen wir uns Zeit für ein persönliches Beratungsgespräch.

beantragen

Reichen Sie Ihren Antrag online über unser Förderungsportal ein!

Wichtig: Stellen Sie den Antrag, bevor Sie mit Ihrem Projekt beginnen!

Antrag prüfen

Wir schauen uns Ihr Projekt genau an.

Förderung beschließen

Wenn wir Sie unterstützen können, erhalten Sie Ihren Förderungsvertrag. Sollte Ihr Vorhaben nicht förderbar sein, informieren wir Sie schriftlich darüber.

Projekt umsetzen

Jetzt sind Sie am Zug: Setzen Sie Ihr Projekt um.

Wichtig: Bitte kontaktieren Sie uns gleich, wenn sich etwas ändert.
Wir wünschen Ihnen gutes Gelingen!

Rechnungen einreichen

Schicken Sie uns Ihre Abrechnungsunterlagen. Sie erhalten rechtzeitig eine Checkliste, die Sie beim Zusammenstellen der Unterlagen unterstützt.

Rechnungen prüfen

Wir prüfen Ihre Abrechnungsunterlagen.

auszahlen

Wenn alle Förderungsvoraussetzungen erfüllt sind, überweisen wir das Geld auf Ihr Konto.