Wie profitieren Sie vom SBC?

Egal ob bei einem Küchentisch, einem E-Bike oder einer Website: Wenn zwischen 2 Angeboten nahezu kein Unterschied besteht, entscheidet man sich gern fürs billigere. Aber wollen Sie als Unternehmen „nur“ über den Preis verkaufen? Gerade in Zeiten, in denen Billiglohnländer zunehmend zur Konkurrenz für steirische KMU werden und Online-Plattformen die Märkte verändern? Machen Sie Ihr Business zu einem Smart Business! Nicht deshalb, weil sich gerade alles smart und digital nennt. Sondern weil Sie mit einem Smart Business Mehrwert bieten – und damit Ihre Marktposition verbessern und neue KundInnen ansprechen. Wir unterstützen Sie dabei.

Ins Tun kommen!

Bei unseren Veranstaltungen erhalten Sie konkrete Umsetzungsbeispiele, die auch für kleine Unternehmen realistisch sind. Auch sind wir erste Anlaufstelle, wenn es um Förderungen geht. Und: Sie erhalten von uns die richtigen Kontakte zu ExpertInnen, mit denen Sie Ihr Smart Business entwickeln und umsetzen können. Sowohl die MieterInnen bei uns im Impulszentrum als auch Forschungseinrichtungen und Partner-Unternehmen helfen Ihnen dabei.

YouTube

Mit dem Laden des Videos akzeptieren Sie die Datenschutzerklärung von YouTube.
Mehr erfahren

Video laden

Unsere Angebote

Wissen und Vernetzung

  • Informationsveranstaltungen – IMPULS>>LIVE
  • Vernetzungstreffen – IMPULS>>NET(T)
  • Best Practice Beispiele von Unternehmen
  • Workshops und Sprechstunden
  • Newsletter und Website

Umsetzung

  • Coachings
  • Vermittlung von Forschungs- und EntwicklungspartnerInnen
  • Vermittlung von Partnern für konkrete Umsetzungen

Themen und AnsprechpartnerInnen:

Smart Service

Von einem Smart Service spricht man, wenn man die Möglichkeiten der Digitalisierung nutzt, um ein (analoges) Angebot aufzuwerten. Oder nicht mehr „nur“ ein Produkt verkauft, sondern zusätzliche Services bietet und KundInnen damit ans Unternehmen bindet.

In der Praxis kann das für einen Maschinenhersteller heißen, dass er seinen KundInnen Datenanalysen anbietet. Durch diese lassen sich Störfälle frühzeitig erkennen und verhindern. Für einen Gastronomiebetrieb kann ein Smart Service sein, wenn er Essensbestellung und Bezahlung via Smartphone ermöglicht. Das sind nur 2 von unzähligen Möglichkeiten. Nutzen Sie unsere Informations- und Vernetzungsangebote, um mehr darüber zu erfahren, wie man ein Smart Service umsetzt.

Smart Products

Produkt + intelligente Vernetzung mit Mehrwert = Smart Product. So lässt sich die Frage „Was sind Smart Products?“ in einfachen Worten beantworten.

Das Ziel: der zusätzliche Mehrwert, der durch die Vernetzung generiert wird. Das kann bedeuten, dass ein smartes Thermostat die Temperatur im Haus intelligent regelt. Oder dass man mit einem Smartphone eben mehr kann, als „nur“ zu telefonieren. Oder dass eine smarte Straßenleuchte nur dann leuchtet, wenn es erforderlich ist. Erfahren Sie bei uns im Smart Business Center, wie man Smart Products entwickelt – oder wie Sie Ihre bestehenden Produkte zu Smart Products weiterentwickeln können.

Smarte Geschäftsmodelle

Wer ein Smart Business umsetzen will, braucht das richtige Geschäftsmodell dahinter – und die passende Innovationskultur.

Aber was bedeutet das in der Praxis für kleine Unternehmen ohne große Budgets? Es geht darum, einen Mehrwert für KundInnen zu bieten – „nur“ ein neues Produkt zu schaffen, reicht im Zeitalter der Plattformökonomie nicht mehr. Das bestätigt auch Innovationsexperte Christoph H. Wecht, der bereits zahlreiche Unternehmen beim Entwickeln von smarten Geschäftsmodellen begleitet hat. Auch bei Veranstaltungen im Smart Business Center gibt Wecht sein Wissen weiter, ebenso wie zahlreiche andere ExpertInnen aus dem In- und Ausland. Nutzen Sie dieses Angebot für Ihr Unternehmen!

Künstliche Intelligenz

Bei Künstlicher Intelligenz (Artificial Intelligence) geht es darum, „intelligente” Computersysteme zu entwickeln.

Künstliche Intelligenz kann dazu genutzt werden, Angebote noch individueller an Kunden anpassen, Maschinen zu warten oder Energie in der Produktion zu sparen. Das sind nur einige wenige Beispiele von Anwendungsfällen, die auch für KMU neue Potenziale eröffnen. In der Steiermark gibt es zahlreiche ExpertInnen für Künstliche Intelligenz, die sich auch mit ethischen und rechtlichen Rahmenbedingungen beschäftigen. Sie wollen mehr über Künstliche Intelligenz erfahren bzw. konkrete Anwendungsmöglichkeiten für das eigene Unternehmen kennen lernen? Informieren Sie sich in unserem News-Bereich und besuchen Sie unsere Veranstaltungen!

Ihre AnsprechpartnerInnen

Portrait Thomas Mrak
Thomas Mrak

Prokurist und Verantwortlicher Impulszentren

thomas.mrak@sfg.at +43 664 80793 325
Portrait Elisabeth Pirstinger
Elisabeth Pirstinger

Assistentin Standortentwicklung & Standortmanagement

elisabeth.pirstinger@sfg.at +43 316 7093 426