I.T.S.: Implantate für die Unfallchirurgie in Weltspitzenqualität

Die I.T.S. (Implants for Trauma Surgery) ist eine von vier europäischen Implantat-Herstellern im Bereich Unfallchirurgie, die Entwicklung, Produktion und Anwenderschulung an einem Standort vereinen. Der Produktionsausbau erfolgte mithilfe der Förderungsaktion Wachstums!Schritt.
Health-Tech Investitionen
International Pelvic Master": eine der beiden Kursräume der ITS für Arbeiten/Schulungen am Präparat
Gründung: 1997
Beschäftigte: ca. 50
Unternehmenssitz:  Lassnitzhöhe
Website: www.its-implant.com
Förderungsaktion: Wachstums!Schritt

Ein Medizinprodukte-Unternehmen, das als eine der wenigen in Europa verbliebenen Firmen Implantate für den Bereich der Unfallchirurgie herstellt, hat ihren Sitz in Autal bei Laßnitzhöhe und wurde 1997 von Herbert Bernsteiner gegründet: die I.T.S. (Implants for Trauma Surgery). Sie ist heute eine der wenigen in Privatbesitz befindlichen Hersteller von unfallchirurgischen Implantaten.

Das Ziel des Unternehmens ist es, ein Komplettanbieter in Sachen Traumatologie zu werden. Man bezieht sich also nicht auf eine einzelne Produktgruppe, sondern will dem Anwender – in diesem Fall dem Unfallchirurgen – ein komplettes Portfolio an Produkten liefern, das über 90 Prozent aller Indikationen abdeckt. „Unsere Kunden sind Krankenhäuser, Ihnen wollen wir die besten Produkte für ihre Arbeit zur Verfügung stellen“, unterstreicht I.T.S. Geschäftsführer Andreas Friedrich. Platten, Schrauben sowie Nägel und Spezialimplantate aus Titan werden dabei am häufigsten verwendet. „Am öftesten von Brüchen betroffen, ist das untere Ende der Speiche“, so Friedrich. Oft bleiben die Implantate für ein Jahr im Körper. „Die Ziele, die unsere Kunden mit unseren Implantaten verfolgen, haben einen gemeinsamen Nenner: die Verbesserung bekannter Operationsmethoden Made in Austria“, heißt es hierzu bei der I.T.S.. Exportiert wird übrigens weltweit.

12 Monate statt 7 Jahre

Das Motiv, ein ganzheitliches Angebot zur Verfügung zu stellen, basiert auch darauf, dass nationale sowie internationale Ausschreibungen genau so ein Portfolio fordern. Die I.T.S. hat auf diese Weise bereits Ausschreibungen des Landes Niederösterreich, den USA sowie in Deutschland an Land ziehen können. Basis dieser Arbeit, ist der Umstand, dass die I.T.S. über ein Team von hochinnovativen und erfahrenen Produktentwicklern sowie Entwicklungsärzten verfügt. Als Beispiel sei hier die Entwicklung eines neuen Beckenkonstruktionssystems innerhalb von nur zwölf Monaten erwähnt, wofür andere Mitbewerber meist bis zu sieben Jahre brauchen. Hier sei man, so Friedrich, Weltmarktführer. „Womit wir uns auch abheben, sind unsere Anwenderschulungen. Im eigenen Workshop-Raum arbeiten bis zu 25 Personen an Präparaten. Wir sind mit diesem Angebot eine von nur vier Firmen in Europa die so eine Möglichkeit am eigenen Standort anbietet“, erklärt Friedrich.
Als zweites Beispiel der hervorragenden Arbeit der I.T.S. sei die Entwicklung eines vollständigen Nagelportfolios angeführt. Diese werden nicht auf die Außenseite des Knochens geschraubt, sondern in das Innere der Röhrenknochen, wo sie statisch verriegelt werden. Vor vier Jahren konnte die I.T.S. hierzu Konstrukteure sowie medizinische Berater mit internationalem Ruf verpflichten. Diese arbeitet nun an der Entwicklung der Produktgruppe.

Die I.T.S. erleichtert auch dem OP-Personal die Administration sowie Sterilisation der verwendeten Produkte: 2021 wurde etwa ein neues Produktdesign für Sterilisationssiebe auf den Markt gebracht. Die Siebe zeichnen sich durch wesentlich leichtere Materialien aus. Denn schwere verursachen beim OP-Personal oft Rückenschmerzen durch das Hantieren mit ihnen. Und noch ein Patent sei erwähnt: so hat die I.T.S. ein Patent für ein Kamerasystem angemeldet, das den Verbrauch von Implantaten automatisch errechnet.

„Wir stehen für langfristige, vertrauensvolle Beziehungen zum Kunden, Lieferanten und Entwicklungspartner“, hat man sich bei der I.T.S. auf die Fahnen geschrieben. Und beachtlich: 90 Prozent der Wertschöpfung des Unternehmens ist in der Steiermark verankert. Ein wahre Erfolgsstory in weiß-grün.

Wachstums!Schritt

KMU investieren und wir zahlen mit. So wachsen Ihre Muskeln.