Impulszentrum Lebring

Das Impulszentrum Lebring setzt mit den Schwerpunkten Lebensmitteltechnik und Automatisierung/Informationstechnologie auf zwei Stärkefelder der Region. Es verbindet die Bereiche Health Tech und Digitaltechnologien – beides Leitthemen der steirischen Wirtschaftsstrategie 2025.
Gründung: 2000, 2002, 2008
Fläche: rund 4.588 m²
MitarbeiterInnen: rund 160
Schwerpunkt: Lebensmitteltechnik
Schwerpunkt: Automatisierung / IT

Lebring und seine 17 Mietunternehmen leben den Netzwerkgedanken, sowohl innerhalb Zentrums, als auch mit der Außenwelt wie etwa dem TEC Center Lebring. Die Unternehmen profitieren von vielfältigen Kooperationen und Synergieeffekten im Jahresverlauf. Ein wichtiger Partner im Ausbildungsbereich ist die HTBLA Kaindorf mit dem gemeinsamen Leuchtturmprojekt Recruiting Days.

Das Impulszentrum Lebring bietet eine moderne Arbeitsinfrastruktur, egal ob Büro, Labor oder Werkstättengebäude. Funktionalität und Flexibilität in der Raumaufteilung zielen speziell auf kleinste und kleine innovative Unternehmen. Das konkrete Angebot: nach Bedarf teil- oder erweiterbare Büros, Labors und Werkstätten ab 25m², strukturierte Verkabelung mit modernen Internet- und EDV-Anschlüssen, Firmen- und Kundenparkplätze, Besprechungs- und Seminarräumlichkeiten, Klimatisierung sowie moderne Serverräume und Teeküchen.

Das Impulszentrum Lebring liegt direkt an der Pyhrnautobahn A9, nahe dem Knoten Graz-West (A2) und dem Flughafen Graz Thalerhof. In der Mitte zwischen Graz und Maribor, somit einen Katzensprung von Slowenien und drei Katzensprünge von Kroatien entfernt, öffnet es buchstäblich Türen zu ausländischen Märkte.

Jetzt Besichtigungstermin vereinbaren!

Portrait Thomas Mrak
Thomas Mrak E-Mail +43 316 7093 325

In bester Nachbarschaft