22
Mai
Mittwoch,
13:00 - 17:00

Umsetzung der EU-Missionen in der Steiermark

Graz

Wie sich die Steiermark für die EU-Missionen vorbereiten kann

Mit den EU-Missionen in eine bessere Zukunft: Die EU-Missionen suchen nach Lösungen für die größten gesellschaftlichen Herausforderungen und werden dabei vom weltweit größten Förderprogramm Horizon Europe unterstützt. Zusammen mit der EU setzt Österreich die Missionen national um. Im Zentrum dieser interaktiven Veranstaltung steht, was das für die Steiermark bedeutet, wie sich die Teilnehmenden beteiligen können und wie sie dabei am besten unterstützt werden können.

Österreich taucht tief in die EU-Missionen ein. Die fünf EU-Missionen sind ein neuer Weg, um konkrete Lösungen für die größten gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit zu finden. Dabei heißt es, Mut und Weitblick zu beweisen und zu zeigen, dass Investitionen in Forschung und Innovation einen echten gesellschaftlichen und transformativen Mehrwert liefern können.

Die Teilnehmenden dieser Veranstaltung entwickeln gemeinsam Ideen für eine Umsetzung der EU-Missionen in der Steiermark, erhalten Einblicke zu den laufenden und geplanten Maßnahmen und Förderungen im Kontext der nationalen Umsetzung der Missionen und können ihre Vorstellungen zu einer aktiven Beteiligung einbringen.

Mit den Missionen fördern Österreich und die EU-Kommission partizipative Vorhaben in fünf Themenfeldern, die bis 2030 konkrete Ergebnisse liefern sollen:
– Mission Klimawandelanpassung: Unterstützen wir mindestens 150 europäischen Regionen und Gemeinden dabei, sich auf die Bewältigung des Klimawandels vorzubereiten
– Mission Krebs besiegen: Verbessern wir das Leben von mehr als 3 Millionen Menschen durch Prävention, Heilung und Lösungen
– Mission Gewässerschutz und Wiederherstellung: Reinigen wir unsere Gewässer, um geschädigte Ökosysteme und Lebensräume wiederherzustellen
– Mission Klimaneutrale Stadt: Unterstützen wir 100 Städte in Europa, damit sie klimaneutral werden
– Mission Saubere Böden: Etablieren wir 100 Pilot- und Vorzeigeprojekte für den Übergang zu gesunden Böden
Dieser Workshop wird von der Steirischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft gemeinsam mit dem Amt der Steiermärkischen Landesregierung und der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft organisiert.

Wann?
Mittwoch, 22. Mai 2024  
13:00 - 17:00
Wo?
Technische Universität Graz
Kopernikusgasse 24, 8010 Graz
3. OG/ Hörsaal D
Kontakt
FFG - Österreichische Forschungsförderungsgesellschaft
Sascha Ruhland, M.A.
Head of Mission Management Unit
Sensengasse 1
1090 Wien

Österreich taucht tief in die EU-Missionen ein. Die fünf EU-Missionen sind ein neuer Weg, um konkrete Lösungen für die größten gesellschaftlichen Herausforderungen unserer Zeit zu finden. Dabei heißt es, Mut und Weitblick zu beweisen und zu zeigen, dass Investitionen in Forschung und Innovation einen echten gesellschaftlichen und transformativen Mehrwert liefern können.

Die Teilnehmenden dieser Veranstaltung entwickeln gemeinsam Ideen für eine Umsetzung der EU-Missionen in der Steiermark, erhalten Einblicke zu den laufenden und geplanten Maßnahmen und Förderungen im Kontext der nationalen Umsetzung der Missionen und können ihre Vorstellungen zu einer aktiven Beteiligung einbringen.

Mit den Missionen fördern Österreich und die EU-Kommission partizipative Vorhaben in fünf Themenfeldern, die bis 2030 konkrete Ergebnisse liefern sollen:
– Mission Klimawandelanpassung: Unterstützen wir mindestens 150 europäischen Regionen und Gemeinden dabei, sich auf die Bewältigung des Klimawandels vorzubereiten
– Mission Krebs besiegen: Verbessern wir das Leben von mehr als 3 Millionen Menschen durch Prävention, Heilung und Lösungen
– Mission Gewässerschutz und Wiederherstellung: Reinigen wir unsere Gewässer, um geschädigte Ökosysteme und Lebensräume wiederherzustellen
– Mission Klimaneutrale Stadt: Unterstützen wir 100 Städte in Europa, damit sie klimaneutral werden
– Mission Saubere Böden: Etablieren wir 100 Pilot- und Vorzeigeprojekte für den Übergang zu gesunden Böden
Dieser Workshop wird von der Steirischen Wirtschaftsförderungsgesellschaft gemeinsam mit dem Amt der Steiermärkischen Landesregierung und der Österreichischen Forschungsförderungsgesellschaft organisiert.