21
September
Dienstag,
13:00 - 17:00

Qualifizierungsreihe: Wertstrom Baum bis Kunde (3. Teil)

Aufbauend auf den Ergebnissen des WoodC.A.R. Projektes sollen Methoden aus der Automobilbranche auch in der Holzindustrie zur Effizienzsteigerung der Arbeitsprozesse eingesetzt werden. Diese Seminarreihe nutzt einen innovativen pädagogischen Ansatz und bringt die Teilnehmer zu Gastgeberbetrieben, bei denen Sie praxisnah lernen können.

COVID-19 INFO

Die Veranstaltung findet aus heutiger Sicht statt. Wir haben die aktuellen Herausforderungen den Coronavirus betreffend evaluiert und werden alle entsprechenden Maßnahmen (z. B. Sicherstellung von Hygienemaßnahmen wie Hände-Desinfektionsmittel vor Ort) wahrnehmen. Sollten Sie Symptome einer Atemwegserkrankung feststellen, bitten wir Sie, diese ärztlich abklären zu lassen bevor Sie an der Veranstaltung teilnehmen.

Inhalt:
Die Teilnehmenden lernen und erfahren praxisnah, wie Qualitätsarbeit entlang des Wertstromes vom Baum bis zum Kunden aktiv gestaltet werden kann. Die Lerninhalte werden im Rahmen eines Best-Practice-Ansatzes im Umfeld von Gastgeberbetrieben vermittelt.

Mit der Teilnahme an der Qualifizierungsreihe sollen folgende Lernziele erreicht werden:

  • Funktionen-Orientierte Entwicklung (MBSE)
  • Produkthaftung ISO12001 / CE-Konformität
  • Lastenheftprozess
  • Risikofilter (Risikomanagement)
  • FMEA-Methodik (Prozess/Produkt/System) lt. VDA/AIAG Harmonisierung 2019
  • Produktionslenkungsplan (PLP)
  • PDCA-Zyklus (Fortlaufende Verbesserung)
  • Qualitätsmanagementsystem (ISO9001) -> Planung – Steuerung – Überwachung
  • Auditverfahren nach ISO19011
  • Verständnis zu den Kosten der Qualität (Prävention statt Reaktion)
  • Projektmanagement
  • Lieferantensteuerung

Programm:

Modul 1 – Wertstrom Holz – Baum bis Kunde
Theorie Fokus Kundenanforderungen
Praxisbeispiel im Rahmen Rundgang im Gastgeberbetrieb
Überleitung Best-Practice-Ansätze (Gruppenarbeit)

Modul 2 – Fertigungsprozess Holz – Prozessplanung und Steuerung
Theorie Fokus Produktionsanforderungen
Praxisbeispiel im Rahmen Rundgang im Gastgeberbetrieb
Überleitung Best-Practice-Ansätze (Gruppenarbeit)

Modul 3 – Fertigungsprozess Holz – Fertigungsüberwachung Wareneingang bis Warenausgang
Theorie Fokus Integriertes Qualitätsmanagement
Praxisbeispiel im Rahmen Rundgang im Gastgeberbetrieb
Überleitung Best-Practice-Ansätze (Gruppenarbeit)

Modul 4 – Fertigungsprozess Holz – Inbetriebnahme im Kundenumfeld
Theorie Fokus Auslieferung bis Kundenabnahme
Praxisbeispiel im Rahmen Rundgang im Gastgeberbetrieb
Überleitung Best-Practice-Ansätze (Gruppenarbeit)

Vortragende:
Thomas Gimpel
Andreas Reisenhofer

Termine:
Modul 1               11. Mai 2021
Modul 2               15. Juni 2021
Modul 3               21. September 2021
Modul 4               19. Oktober 2021

Uhrzeit: jeweils von 13:00-17:00 Uhr

Orte: bei jeweiligen Gastgeberbetrieben für praxisnahe Einblicke

Anmeldung
Anmeldeschluss: 04.Mai.2021
Bitte geben Sie Daniela Schmid, MA unter schmid@holzcluster-steiermark.at folgendes bekannt: Name, Firma und welche Module Sie buchen (die Verrechnung findet nach Absolvierung statt)

Kosten: (Inkl. Verpflegung und Unterlagen)
pro Modul € 300,– (exkl. USt)
Buchung der gesamten Qualifizierungs – Reihe € 1.100,– (exkl. USt)

für Holzcluster Partner, pro Modul € 250,– (exkl. USt)
Buchung der gesamten Qualifizierungs – Reihe € 900,– (exkl. USt)

Keine Stornogebühr bis 04.05.2021, danach 100% der Teilnahmegebühr. Natürlich akzeptieren wir ErsatzteilnehmerInnen.

Ihr Nutzen:
Mit dem Seminar gewinnen Sie folgende Erkenntnisse:

  • Der Wertstrom orientiert sich an den Kundenanforderungen
  • Berücksichtigung der Kundenanforderungen in den Produktionsabläufen inklusive risikominimierender Qualitätsmethoden zur Sicherstellung Produkthaftungsanforderungen (CE-Konformität)
  • Integriertes Qualitätsmanagementsystem als Bezugsrahmen zur Planung, Steuerung und Überwachung der Unternehmensprozesse
  • Sicherstellung der Produkt- und Qualitätskriterien von der Auslieferung bis zur Inbetriebnahme im Kundenumfeld

Zielgruppe:
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unternehmen in der produzierenden Industrie. Produktionsleiter, Qualitätsverantwortliche, Projektleiter, Produktentwickler und Prozess- und Produktionsplaner

Teilnehmerzahl:
max. 16 TeilnehmerInnen

Kontakt:
Holzcluster Steiermark GmbH
DI Robert Pirker
Tel.:  +43 316 – 58 78 50 – 215,
E-Mail:  pirker@holzcluster-steiermark.at

Wann?
Dienstag, 21. September 2021  
13:00 - 17:00
Wo?
jeweils bei Gastgeberbetrieben
Kontakt
Anmeldung
Bitte geben Sie Daniela Schmid, MA unter schmid@holzcluster-steiermark.at folgendes bekannt: Name, Firma und welche Module Sie buchen (die Verrechnung findet nach Absolvierung statt)

Inhalt:
Die Teilnehmenden lernen und erfahren praxisnah, wie Qualitätsarbeit entlang des Wertstromes vom Baum bis zum Kunden aktiv gestaltet werden kann. Die Lerninhalte werden im Rahmen eines Best-Practice-Ansatzes im Umfeld von Gastgeberbetrieben vermittelt.

Mit der Teilnahme an der Qualifizierungsreihe sollen folgende Lernziele erreicht werden:

  • Funktionen-Orientierte Entwicklung (MBSE)
  • Produkthaftung ISO12001 / CE-Konformität
  • Lastenheftprozess
  • Risikofilter (Risikomanagement)
  • FMEA-Methodik (Prozess/Produkt/System) lt. VDA/AIAG Harmonisierung 2019
  • Produktionslenkungsplan (PLP)
  • PDCA-Zyklus (Fortlaufende Verbesserung)
  • Qualitätsmanagementsystem (ISO9001) -> Planung – Steuerung – Überwachung
  • Auditverfahren nach ISO19011
  • Verständnis zu den Kosten der Qualität (Prävention statt Reaktion)
  • Projektmanagement
  • Lieferantensteuerung

Programm:

Modul 1 – Wertstrom Holz – Baum bis Kunde
Theorie Fokus Kundenanforderungen
Praxisbeispiel im Rahmen Rundgang im Gastgeberbetrieb
Überleitung Best-Practice-Ansätze (Gruppenarbeit)

Modul 2 – Fertigungsprozess Holz – Prozessplanung und Steuerung
Theorie Fokus Produktionsanforderungen
Praxisbeispiel im Rahmen Rundgang im Gastgeberbetrieb
Überleitung Best-Practice-Ansätze (Gruppenarbeit)

Modul 3 – Fertigungsprozess Holz – Fertigungsüberwachung Wareneingang bis Warenausgang
Theorie Fokus Integriertes Qualitätsmanagement
Praxisbeispiel im Rahmen Rundgang im Gastgeberbetrieb
Überleitung Best-Practice-Ansätze (Gruppenarbeit)

Modul 4 – Fertigungsprozess Holz – Inbetriebnahme im Kundenumfeld
Theorie Fokus Auslieferung bis Kundenabnahme
Praxisbeispiel im Rahmen Rundgang im Gastgeberbetrieb
Überleitung Best-Practice-Ansätze (Gruppenarbeit)

Vortragende:
Thomas Gimpel
Andreas Reisenhofer

Termine:
Modul 1               11. Mai 2021
Modul 2               15. Juni 2021
Modul 3               21. September 2021
Modul 4               19. Oktober 2021

Uhrzeit: jeweils von 13:00-17:00 Uhr

Orte: bei jeweiligen Gastgeberbetrieben für praxisnahe Einblicke

Anmeldung
Anmeldeschluss: 04.Mai.2021
Bitte geben Sie Daniela Schmid, MA unter schmid@holzcluster-steiermark.at folgendes bekannt: Name, Firma und welche Module Sie buchen (die Verrechnung findet nach Absolvierung statt)

Kosten: (Inkl. Verpflegung und Unterlagen)
pro Modul € 300,– (exkl. USt)
Buchung der gesamten Qualifizierungs – Reihe € 1.100,– (exkl. USt)

für Holzcluster Partner, pro Modul € 250,– (exkl. USt)
Buchung der gesamten Qualifizierungs – Reihe € 900,– (exkl. USt)

Keine Stornogebühr bis 04.05.2021, danach 100% der Teilnahmegebühr. Natürlich akzeptieren wir ErsatzteilnehmerInnen.

Ihr Nutzen:
Mit dem Seminar gewinnen Sie folgende Erkenntnisse:

  • Der Wertstrom orientiert sich an den Kundenanforderungen
  • Berücksichtigung der Kundenanforderungen in den Produktionsabläufen inklusive risikominimierender Qualitätsmethoden zur Sicherstellung Produkthaftungsanforderungen (CE-Konformität)
  • Integriertes Qualitätsmanagementsystem als Bezugsrahmen zur Planung, Steuerung und Überwachung der Unternehmensprozesse
  • Sicherstellung der Produkt- und Qualitätskriterien von der Auslieferung bis zur Inbetriebnahme im Kundenumfeld

Zielgruppe:
Mitarbeiterinnen und Mitarbeiter von Unternehmen in der produzierenden Industrie. Produktionsleiter, Qualitätsverantwortliche, Projektleiter, Produktentwickler und Prozess- und Produktionsplaner

Teilnehmerzahl:
max. 16 TeilnehmerInnen

Kontakt:
Holzcluster Steiermark GmbH
DI Robert Pirker
Tel.:  +43 316 – 58 78 50 – 215,
E-Mail:  pirker@holzcluster-steiermark.at