Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft SFG - Home

EIN AUGE FÜR INNOVATIONEN.


Bis 21. Mai hatten alle steirischen Unternehmen, Institutionen und Forschungseinrichtungen die Gelegenheit, ihre innovativen Produkte, Verfahren und Dienstleistungen ins Rampenlicht zu stellen. Auch heuer war der Andrang mit rund 150 Anmeldungen in einer der fünf Kategorien enorm.

Diese Innovationsleistungen und vor allem die hellen Köpfe und Teams, die hinter diesen Projekten stehen, sind das Fundament der Wirtschaftskraft unserer Region und damit auch dessen Basis für Wohlstand und Arbeitsplätze. Der Fast Forward Award macht diese Projekte sichtbar und gilt mittlerweile als einer der wichtigsten Innovationspreise in Österreich.

Es konnten Projekte in fünf Kategorien eingereicht werden. Vier davon richten sich nach der Größe des Unternehmens, die fünfte Kategorie wendet sich an Institutionen und Forschungseinrichtungen. Im heurigen Jahr wird auch der Sonderpreis „Handwerk & High Tech“ vergeben. Dazu war keine eigene Einreichung notwendig.

Wie geht es nun weiter?
Nach der Einreichphase werden die Unterlagen an das Industriewissenschaftliche Institut in Wien weiter geleitet, das die Projekte sichtet, prüft und nach industriewissenschaftlichen Kriterien in einem ersten Jurydurchgang reiht. Die jeweils sechs erstgereihten Projekte in jeder Kategorie kommen auf die Shortlist und damit in die zweite Phase des Juryprozesses. Am 4. Juli werden diese im Rahmen eines Netzwerkabends der Öffentlichkeit präsentiert. 

Ab dem 5. Juli startet dann das Online-Voting, bei dem alle Steirerinnen und Steirer fünf Wochen lang die Möglichkeit haben aus diesen Shortlist-Projekten ihre Favoriten pro Kategorie zu wählen. Dadurch werden die drei für den Fast Forward Award 2017 nominierten Projekte ermittelt, die im Finale von einer hochkarätigen Fachjury bewertet werden.

Auf die nominierten Projekte und die Sieger wartet schließlich am 13. September beim Gala-Abend des Fast Forward Award im Grazer Schauspielhaus die ganz große Bühne vor rund 350 Entscheidungsträgern aus Wirtschaft, Wissenschaft und Politik.

Bild von Marlies Hohler
Ansprechpartnerin
Marlies Hohler
Projektmanagerin Innovation

Phone0316 / 7093-375
Mail






«  Mai 2017  »
MoDiMiDoFrSaSo
1234567
891011121314
15161718192021
22232425262728
293031