Schlüsselthemen

An sechs „Access Spots“ öffnen wir gemeinsam mit unseren Partnern in Panel-Diskussionen, interaktiven Formaten, Workshops und Keynotes Zugänge zu Schlüsselthemen der Zukunft.

 

ACCESS TO DATA DRIVEN BUSINESS

AUF ZU den datenbasierten Erfolgen von Morgen

Ohne Daten kein Business

Daten gelten nicht umsonst als Erdöl des 21. Jahrhunderts. Sie sind der Treibstoff der Digitalisierung und die Grundlage für Software, Plattformen und Geschäftsmodelle von morgen.

Hochwertige Daten und der sichere Umgang mit ihnen ist für Unternehmen ein zentraler Schlüssel zu einer erfolgreichen Zukunft. Sie sind der Grundpfeiler moderner Softwareentwicklung und bieten Zugang zu datengetriebenen Geschäftsmodellen wie Plattformen und Marktplätzen.

Von Daten zum Erfolg: eine Panel-Diskussion

Am Zukunftstag der steirischen Wirtschaft diskutieren wir die Frage, wie Unternehmen Daten sammeln, aufbereiten und weiterverarbeiten können. Wir sprechen über Lösungen hinsichtlich Zuverlässigkeit und Sicherheit von Daten und welche Rolle sie heute in der Softwareentwicklung spielen. Und wir sprechen über die Wichtigkeit von Daten, wenn man eine erfolgreiche E-Car-Sharing Plattform gründen und die Mobilität der Zukunft mitgestalten will.

Eine Paneldiskussion mit

Partner

ACCESS TO GREEN SOLUTIONS

AUF ZU den klimabewussten Lösungen von morgen

Grüne Lösungen als Innovationstreiber

Ressourcen wie Wasser, Energie und Nahrungsmittel sind begrenzt und der Klimawandel zwingt uns alle zu einem Weiterdenken. Auch Unternehmen müssen künftig sorgfältiger mit unseren Ressourcen umgehen und ihren CO2-Ausstoß reduzieren. Unsere Wirtschaftskraft soll das aber nicht bremsen – im Gegenteil: Nachhaltige Lösungen haben das Potenzial, zu echten Innovationstreibern zu werden.

Für Unternehmer gilt deshalb, schon heute Lösungen zu finden, die ökologisch verträglich sind – und wirtschaftlichen Erfolg garantieren, um Ökonomie und Ökologie produktiv zu verbinden.

Von Kreislaufwirtschaft und CO2-neutralem wirtschaften

Am Zukunftstag der steirischen Wirtschaft diskutieren wir über grüne Lösungen zu aktuellen Herausforderungen: Wie können wir künftig stärker im Kreis wirtschaften? Und mit welchen Maßnahmen unseren CO2-Ausstoß verringern?

Mittels Fish-Bowl-Diskussionen beziehen wir TeilnehmerInnen aktiv in die Diskussion ein. Es können Fragen gestellt und es darf mitdiskutiert werden, um grünen Lösungen auf den Grund zu gehen – abseits von Bullshit-Bingo und Greenwashing. Dazu werden Ausstellungsstücke und Druckwerke von Organisationspartnern und Gästen vorgestellt und diskutiert

Fish-Bowl-Diskussionen mit

Weitere Teilnehmer folgen in Kürze.

Partner

ACCESS TO NEW TECHNOLOGIES AND INNOVATION

AUF ZU den Technologien der Zukunft

Die Steiermark ist Innovationsland Nr. 1

Allein in der Steiermark entscheiden sich jährlich rund 4000 Menschen dazu, ein Unternehmen zu gründen – und leisten damit einen unverzichtbaren Beitrag dazu, neue Ideen und Technologien zu entwickeln.

Das steirische Startup-Ökosystem bietet einen guten Nährboden, um Ideen in die Tat umzusetzen. Davon zeugen Startups, die neue Materialien und generative Fertigungssysteme im Bereich der Medizintechnik entwickeln oder etwa auch innovative medizinische Hautpflegeprodukte, die bei Neurodermitis unterstützen. Beim Zukunftstag 2022 erzählen ausgewählte steirische Pionierbetriebe von ihren Erfahrungen in der „Startupmark“.

Panel-Diskussion – zentrale Zugangsfragen

Bei einer Panel-Diskussion stehen Fragen im Zentrum wie: Wie bekommen Unternehmen Zugang zu strategischen Partnerschaften und dem steirischen Startup-Ökosystem? Welche Rahmenbedingungen treiben das Unternehmenswachstum voran? Wie bekommen Startup-GründerInnen Zugang zu Finanzierungen? Und wie kommt die AVL zu neuen Technologien?

Eine Paneldiskussion mit

Partner

ACCESS TO NEW MARKETS

AUF ZU neuen Märkten

Märkte-Check – ein versierter Blick in die Zukunft

Wussten Sie, dass „you did a good job“ ein vernichtendes Urteil in den USA bedeutet? Oder haben Sie schon einmal von kommunikativen Sandwiches gehört?

Tauchen Sie in andere Kulturen ein – erleben Sie Do’s and Don’ts im Geschäftsleben der vier Zukunftsmärkte USA, Golfstaaten, Japan & Südkorea und Westafrika. Beim „interkulturellen Speeddating“ erhalten Sie innerhalb kürzester Zeit Einblicke in diese vier Märkte und können sich Praxistipps für Ihren Markteintritt und Ihr Business holen.

4 Märkte – 4 Expertinnen und Experten

Expertinnen und Experten für interkulturelles Management geben in 15-minütigen Sessions Einblicke in die spannenden Zukunftsmärkte und teilen ihre Erfahrungen. Für Insights aus erster Hand sorgen zudem steirische Firmentestimonials, die im jeweiligen Markt bereits erfolgreich vertreten sind. Nach dem Prinzip „easy drop-in/drop-out“ haben die Teilnehmenden die Möglichkeit, von Beginn an oder jeweils bei einem oder mehreren Timeslots dabeizusein. Durch die begrenzte TeilnehmerInnenzahl je Slot gilt: first come, first serve.

Interkulturelles Speeddating

  • USA – Astrid Leopold
    Als interkulturelle Trainerin unterstützt Astrid Leopold Unternehmen und Organisationen auf ihrem Weg zum Erfolg in der internationalen und interkulturellen Zusammenarbeit.
  • Japan & Südkorea – Karin Schreiner
    Karin Schreiner ist interkulturelle Trainerin und Coach, Universitätslektorin und Inhaberin von Intercultural Know How – Training & Consulting
  • Golfstaaten – Gudrun Sageder
    Gudrun Sageder war 17 Jahre in Tunesien als Unternehmerin tätig. Nun hält sie interkulturelle Trainings für den arabischen Raum und ist mit ihrem Verein in:ku:ko für eine Verbesserung der interkulturellen Kommunikation im Bereich Sales im Einsatz.
  • Ghana / Westafrika – Andrea Stefal
    Andrea Steffal war als Managerin in Südosteuropa, im Libanon und in Westafrika für verschiedene Firmen tätig, bevor sie vor einigen Jahren ihre Unternehmensberatung gegründet hat. Diese ist auf Subsahara-Afrika spezialisiert und bietet neben interkultureller Vorbereitung von Expats und Expat-Coaching, Workshops zu Businessmodellen in Afrika und interkulturelle Führung.

Partner

ACCESS TO PROFESSIONALS AND EXPERTISE

AUF ZU Fachkräften und der Expertise von morgen

Die Arbeitswelt verändert sich rasant

Die Arbeitswelt verändert sich momentan schneller als je zuvor: durch Künstliche Intelligenz, Digitalisierung und eine zunehmende Automatisierung fallen alte Jobs weg – und neue entstehen. Neue Kompetenzen sind gefragt.

Bei allen aktuellen Entwicklungen stellt sich die Frage: Wie können sich Unternehmen in Zukunft noch Zugang zu Professionals und Expertise verschaffen? Eine Möglichkeit liegt in neuen und innovativen Netzwerken. Sie sind der Schlüssel, um am Ende zusammenzubringen, was zusammen gehört.

„Live-Netzwerken“ im interaktiven Deep-Dive

Am Zukunftstag fokussieren wir uns auf folgende Themen: Wie können wir den Bedarf und die Nachfrage an Fachkräften und Kompetenzen so in Wechselwirkung bringen, dass alle davon profitieren? Welche Bedeutung haben Netzwerke für steirische Unternehmen? Und was muss ein Netzwerk bieten? Dabei liefern wir nicht nur theoretischen Input, sondern stellen ganz konkret den Mehrwert für alle Teilnehmenden in den Mittelpunkt.

Interaktiver Deep-Dive und Panel-Diskussion mit

Partner

ACCESS TO HEALTHY AGEING

AUF ZU nachhaltiger Gesundheitsversorgung

Gesund altern betrifft uns alle

Wir wissen, dass unsere Gesellschaft immer älter wird – und somit die Anzahl der alten Menschen weiter steigt. Das bedeutet in Konsequenz höhere Kosten für unser Gesundheitswesen. Wenn wir nicht durch kostengünstige, niederschwellige und vor allem frühzeitige Angebote, die vom gesamten Gesundheits-Ökosystem getragen werden, gegensteuern, stehen uns schwierige Zeiten bevor.

Auch die steirische Wirtschaft ist mit den Themen Gesundheit und Alter tagtäglich konfrontiert: Einerseits als „Heimat“ vieler Unternehmen, die Gesundheits-Produkte und -Dienstleistungen entwickeln oder vertreiben. Andererseits direkt im Alltag, weil auch die Menschen immer älter werden, die in steirischen Unternehmen arbeiten.

Können wir gesund altern?

Beim Zukunftstag geht es um den Zugang zu einem langen und gesunden Leben, insbesondere um die Frage, wie Forschung, Bildung und Technologien nachhaltig dazu beitragen können. Zu den Teilthemen demografischer Wandel, Forschung, Lebensstil & Prävention, Technologien sowie zu einem Innovationsbeispiel wird es spannende Kurzimpulse von Expertinnen und Experten geben.

Kurzinputs von

Partner