Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft SFG - Home

Zukunftslabor

Handwerk und Hochtechnologie zum Anfassen

High Tech & High Craft präsentieren sich beim Zukunftstag 2017 nicht nur auf der Bühne, sondern spiegeln sich auch bei der Ausstellung Zukunftslabor 2017 wider. Dazu werden im Saal 2 des Tagungszentrum Süd und in der Galerie zahlreiche Aussteller und Projektentwickler die Verschmelzung von Handwerk und Hochtechnologie erlebbar machen.

Aussteller Zukunftslabor 2017

Galerie im OG der Stadthalle

AIT Austrian Institute of Technology
Telemedizinische Trainingstherapie
Nach einem Rehabilitations-Aufenthalt wird eine empfohlene Fortführung der Mobilisierung und physischen Aktivierung derzeit nur über Ambulatorien angeboten. Das Projekt HEALTHeBIKES ermöglicht eine telemedizinische Trainingstherapie mittels speziell ausgerüstetem Tele-eBike im Alltag. Das System basiert auf der TeleHealth-Technologie der AIT und kommt während und nach erfolgter Rehabilitation zum Einsatz.
CNSystems
Herz-Kreislaufmessungen ohne Schmerzen

Herz-Kreislauferkrankungen sind weit verbreitet. Diagnose und Therapie sind dabei mit dem Eindringen von Aterienkathetern und somit mit aufwändigen medizinischen Verfahren und Schmerzen verbunden. CNSystems entwickelte eine komplette Herz-Kreislaufmessung mittels Fingersensor, die - medizinisch validiert - ihren Einsatz in den Bereichen Anästhesie, Intensivmedizin, Herz-Kreislauferkrankungen und in der Stress- bzw. Burnout-Forschung findet.
hermannns shaping company
Pure wooden surfboards

Beim Team rund um Interior-Designer Florian Hermann dreht sich alles rund um das shapen von Holz. Neben Kite- und Surfboards werden auch Möbel von Hand in Form gebracht, Dabei ist neben der Nachhaltigkeit auch die regionale Produktion und das Design sehr wichtig. Bei der Fertigung kommen modernste CNC-Techniken zum Einsatz. Mit Hermanns Surfboards soll der ursprüngliche Surf-Spirit neu aufleben.
Joanneum Research
Druck dir deinen Sensor.
PyzoFlex® ist eine in industriellem Maßstab kostengünstig druckbare Sensor-Technologie. Die Technologie basiert auf Sensoren aus speziellen Polymeren, die in einem Siebdruckverfahren großflächig auf Folien aufgebracht werden und lokale Druck- und Temperaturänderungen hochpräzise erfassen können. Das Anwendungsspektrum für derartige großflächige, kostengünstige Sensoren, die auf beliebig gekrümmten und texturierten Oberflächen integriert werden können, scheint aus heutiger Sicht fast unbegrenzt.
KAPO Fenster und Türen
Sich zuhause wieder sicher fühlen.

Fast 80% aller Einbrüche in Einfamilienhäusern passieren über das Aushebeln von Fenstern und Türen. Gelingt ein Einbruch, liegt der Schwachpunkt daher an den Schließpunkten eines Fensters. Daher fertigt KAPO seine Fenstersysteme serienmäßig und ohne Aufpreis in einbruchhemmender Ausführung. Dabei bleiben die Fensteroptik und damit Design und Architektur eines Gebäudes dank schlanker Profile unverändert.
Klaxon Mobility
Das elektrische Einrad

Das Kick Electric Handbike bietet volle Mobilität durch 100% Elektroantrieb und eignet sich hervorragend für den Einsatz im Indoor- und im Outdoor-Bereich. Dank seiner Wendigkeit ist es selbst auf engstem Raum leicht zu manövrieren. Klick Electric Handbikes sind im urbanen Umfeld ebenso zuhause wie auf Waldwegen oder im unwegsamen Gelände. Der kraftvolle Antrieb sorgt für Komfort und Verlässlichkeit im Alltagsbetrieb.
KTM Technologies
Der Supersportwagen aus Österreich

Der KTM X-BOW setzt als erstes Serienfahrzeug weltweit auf ein vollständig aus dem Verbundwerksstoff Kohlefaser hergestelltes Monocoque. Eine bahnbrechende und wegweisende Technologie, die lange Zeit ausschließlich Rennfahrzeugen vorbehalten war. Gemeinsam mit Dallara gelang den Spezialisten von KTM Technologies die Adaption dieser Technologie für die Serienanwendung. Erleben Sie den legendären X-Bow als Längsschnitt-Modell in Originalgröße.
Magna
Digitale Fabriksplanung

Die Digitalisierung im Produktionsbereich ist eine der weitreichendsten und einschneidendsten Entwicklungen im Bereich der digitalen Transformation. Magna präsentiert die Vorgehensweise bei der digitalen Fabriksplanung beginnend mit der Festlegung von Spielregeln und Abläufen bis hin zur 3D-Simulation. Im Zukunftslabor können die Besucher die Planung – zum Beispiel einer Roboterzelle – mit einer 3D-Brille hautnah erleben.
MakerSpace
Materialisiere Deine Idee!

Die Produktentwickler für Lifestyle Consumer Products verstehen sich als Coworking-Plattform für Produktentwickler und Designer. Das Projekt begleitet Produktideen vom Entwurf bis zur Serienreife. Jeder, der eine Produktidee hat, findet bei MakerSpace Team und Equipment diese umzusetzen und die Vermarktung zu starten. In diesem Prozess spielt das Prototyping mit modernsten Technologien eine zentrale Rolle.
Perception Park
Chemical Colour Imaging

Dabei handelt es sich um ein Verfahren, das es ermöglicht, Informationen aus unterschiedlichen Wellenlängen des elektromagnetischen Spektrums differenziert darzustellen. Damit werden Daten über die molekulare Zusammensetzung von Materialien dargestellt und bewertbar. Mit Chemical Colour Imaging können – etwa in Sortier- oder Herstellungsprozessen – in Echtzeit Stör- und Fremdstoffe, aber auch Konzentration und Verteilung chemischer Inhaltsstoffe erfasst werden.
Plattform Automatisierungstechnik
Vernetzung von Know-how in der Automation

Die Plattform Automatisierungstechnik hat es sich zum Ziel gesetzt ein Netzwerk der Automatisierungstechnik zu etablieren und durch Veranstaltungen, Unternehmens- vorstellungen und -besuchen sowie Projekten aus Bildungseinrichtungen zu vertiefen. Sie vermittelt Wissen und Informationen an die Plattformmitglieder in Form von Aussendungen, Workshops und Seminaren. Dazu trägt sie zum Transfer und Ausgleich von Über- und Unterkapazitäten bei.
Sattler Ceno TOP-TEX
Temporäre High-Tech-Lösungen

Eine der beiden präsentierten Innovationen ist ein mobiler Mietgasspeicher, der einen Blockheizkraftwerkbetrieb auch bei Revisionen oder Umbau von Gasspeichern ermöglicht. Die aufblasbare Wärmeschutzwand CENO® ist eine effiziente und flexible Lösung, um die Geräuschemissionen auf einer Baustelle, bei Open-Air-Konzerten, bei Freizeit und Sportveranstaltungen oder bei geräuschintensivem Maschineneinsatz einzudämmen.
Sonible
Revolution für 3D-Audio

Das Audiotechnik Start-up sonible und das Institut für Elektronische Musik und Akustik der Kunstuniversität Graz ebnen den Weg für neue innovative Anwendungen im Bereich 3D Audio. Mit dem so genannten IKO wird ein revolutionäres kompaktes 3D-Lautsprechersystem zur Produktreife gebracht, das faszinierende dreidimensionale Klangwelten mit nur einem zentral installierten Lautsprecher erzeugt – eine weltweite Premiere.
TUG Racing
Im Spitzenfeld der Weltelite

Das TU Graz Racing-Team ist ein Rennstall der TU Graz. Jedes Jahr wird von Studierenden ein Rennwagen mit Verbrennungsmotor für die Klasse „Formula Student“ entwickelt, konstruiert und gebaut. An dieser Rennserie nehmen weltweit mehr als 500 universitäre Teams teil. Erleben Sie die innovativen Technologien des Rennboliden TANKIA als Herzstück dieses international höchst erfolgreichen Projektes.
racing.tugraz.at
WILD Hi-Precision
High-End Messtechnik

Das Dienstleistungsspektrum von WILD Hi-Precision ist rund um das Thema Messtechnik aufgebaut. Die Segmente sind Prüfmittel-Kalibrierung im akkreditierten Bereich, taktile und optische Vermessung von Bauteile sowie Beratung und Schulung zum Thema Messtechnik und QM-Systeme. Die Präsentation im Zukunftslabor ist dem Bereich der zerstörungsfreien Prüfung mit industrieller Computer Tomographie gewidmet.