Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft SFG - Home
Story 1109

Das Beste aus zwei Welten

coman-Maschinen im Einsatz. / Foto: coman handling gmbh
coman-Maschinen im Einsatz. / Foto: coman handling gmbh 

  • Die coman handling gmbh ist eine Gründung der Seidel Privatstiftung mit Managementbeteiligung. Der Name bezieht sich auf den Begriff „collaborative manipulators“ und meint die kooperierende Arbeit zwischen Mensch und Maschine.
  • Im Gegensatz zu tonnenschweren Industrie-Robotern sind die sehr leichten coman-Systeme wie z. B. X-Arm, X-Lift, X-Rail extrem flexibel in Auf-, Umbau und Anwendung. Der Einsatzschwerpunkt liegt in der Automotive-Industrie, eingesetzt werden coman-Systeme weltweit aber auch in vielen anderen Branchen, etwa Flugzeug- oder Eisenbahnbau.
  • Neben dem Headquarter in Graz gibt es einen Standort im deutschen Traunstein.
  • Gründung: 2018
  • Mitarbeiter: 15
  • coman handling gmbh, Hallerschloßstraße 3, A-8010 Graz
  • www.coman-handling.com
 

» Druckansicht der Story
coman-handling kombiniert das Gefühl des Menschen mit der Kraft der Maschine für die Hightech-Industrieproduktion.

Wenn von einer modernen Fabrik die Rede ist, haben viele dasselbe Bild im Kopf: menschenleere Hallen, in denen Roboter unablässig an neuen Produkten werkeln und man höchstens noch hie und da einen Menschen sieht, der das Ganze kontrolliert.
Die Wirklichkeit sieht meist anders aus. Gerade beim Bau hochwertiger Produkte, zum Beispiel von Premium-Autos, sind das Feingefühl und die Intuition des Menschen extrem wichtige Faktoren in der Produktion. Millimetergenaues Verlegen von Kabeln, Einhängen und Einstellen der Türen mit den passenden Spaltmaßen – all das schafft kein Roboter in der Präzision, wie es das menschliche Auge und die menschliche Hand können.

Hightech-Hilfe für den Menschen
Die Kehrseite: Die Tür eines modernen Premium-Autos kann mehr als 60 Kilo wiegen. Kein Mensch schafft es längerfristig, bei Karosserien, die auf einem erhöhten Förderband daherkommen,  die Türen hochzuheben und zu montieren. Da helfen die Systeme von coman.
Die ausgeklügelten Lösungen des Grazer Hightech-Unternehmens arbeiten mit speziellen, teilweise patentierten Trägern, Schienen, hydraulischen Liften, lernfähigen Roboterhänden und vielem mehr – je nach Anforderung. Sie ermöglichen es zum Beispiel, dass der Mitarbeiter am Fließband die schwere Autotür, oder was sonst montiert werden muss, auf Knopfdruck aus einem Vorratsbehälter quasi herbeischweben lassen und für den Einbau gleich richtig positionieren kann. Das auch gleich für unterschiedliche Automodelle auf demselben Band. Den feinmotorischen Rest erledigt dann der Mensch.




Weitere Erfolgsgeschichten
311: CNC-Spezialist wächst mit Hilfe der SFG
CNC-Spezialist wächst mit Hilfe der SFG
1094: Entsorgung 4.0 – Revolution in der Bauwirtschaft
Entsorgung 4.0 – Revolution in der Bauwirtschaft
1065: Handliche Lasermessung für den Weltmarkt
Handliche Lasermessung für den Weltmarkt
307: Guter Partner für starke Stücke
Guter Partner für starke Stücke
306: Andy Wolf Brillen
Andy Wolf Brillen
1086: Schicht für Schicht zur Naturvilla
Schicht für Schicht zur Naturvilla
Übersicht der Stories