Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft SFG - Home
Story 1105

Analyse auf Klick

Automatisierte Objekterkennung / Foto: KML VISION
Automatisierte Objekterkennung / Foto: KML VISION 

  • Die KML VISION OG ist eine Gründung von Dr. Philipp Kainz und DDr. Michael Mayrhofer-Reinhartshuber. Neben der Software zur automatisierten Analyse von digitalen Bildern bietet das Unternehmen auch Consulting und Machbarkeitsstudien in diesem Bereich an.
  • KML VISION ist im Science Park Graz inkubiert, dem Zentrum für innovative Start-ups.
  • Die Steirische Wirtschaftsförderung SFG unterstützt KML VISION mit den Förderungsprogrammen Ideen!Reich bzw. Welt!Markt für innovative KMU und deren internationale Aktivitäten.
  • Gründungsjahr: 2016
  • Mitarbeiter: 2
  • KML vision OG, Science Park Graz, Stremayrgasse 16/IV, A-8010 Graz
  • http://www.kmlvision.com
 

» Druckansicht der Story
Software zählt Keime im Wasser

Bild eines Wassertropfens einscannen, und der Rechner sagt innerhalb kürzester Zeit, wie viele und welche Bakterien sich im Wasser befinden. Also eine richtige Analyse nur mit einem Foto. Geht nicht? KML VISION kann`s.
 
Das Ganze funktioniert nicht nur bei Wassertests. Auch Blutproben können so auf bestimmte Merkmale untersucht oder die Anzahl und Arten von Pollen und Sporen in der Luft nur anhand eines digitalen Bildes festgestellt werden. Schnell, automatisch und zuverlässig. Diese Dinge macht man bisher noch oft mit der Hand. Probe ziehen, unter das Mikroskop bringen und Millionen von Bakterien in einem Wassertropfen zählen, zum Beispiel. Meist wird nur ein kleiner Ausschnitt des Ganzen gezählt und dann hochgerechnet. Mühsam, teuer und ungenau. Das alles gehört nun der Vergangenheit an. Ein Bild und die Software von KML VISION genügen. Natürlich gibt es noch unzählige andere Anwendungen, wo die intelligente Technik von KML VISION zum Einsatz kommen kann. Überall dort, wo etwas schnell und genau gezählt, erkannt oder klassifiziert werden muss, reicht der intelligenten Software des Grazer Start-ups einfach ein digitales Bild.
 
Das System wird immer schlauer
Auch wenn die Einsatzbereiche dieser revolutionären Technik vielseitig sind, konzentriert man sich bei KML VISION auf den Bereich Life Science. Zur Zielkundengruppe gehören Labors, Forschungseinrichtungen und Pharmafirmen, die diese effiziente Analysemethode zum Teil bereits einsetzen. Dabei kann das modulare System individuellen Anforderungen angepasst werden, und es wird auch immer besser. Es funktioniert nach dem Prinzip des „Deep Learning“. Auf Basis großer Datenmengen und immer neuer Verknüpfungen von bereits vorhandenem Wissen mit neuen Informationen lernt das System immer weiter und wird so intelligenter. Das Team von KML VISION arbeitet gerade an einer Cloud-Lösung, um dessen einzigartigen Service breiten Anwenderschichten zur Verfügung stellen zu können. Von Labors bis zu Herstellern von Mikroskopen oder medizinischen Geräten werden dann alle vom Know-how von KML VISION profitieren.




Weitere Erfolgsgeschichten
1103: Übersicht, die Leben rettet
Übersicht, die Leben rettet
1105: Analyse auf Klick
Analyse auf Klick
1109: Das Beste aus zwei Welten
Das Beste aus zwei Welten
1108: Licht und Wärme von der Decke
Licht und Wärme von der Decke
310: Neue Tore für die Welt mit der SFG
Neue Tore für die Welt mit der SFG
1086: Schicht für Schicht zur Naturvilla
Schicht für Schicht zur Naturvilla
Übersicht der Stories