Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft SFG - Home
Story 1099

Mini-Intensivstation am Hubschrauber

Die mobile Intensivstation / Foto: Green Medical
Die mobile Intensivstation / Foto: Green Medical 

  • Die Green Medical Medizintechnik ist eine Gründung von Josef Schmuck. Das Unternehmen ist spezialisiert auf den Handel und die Entwicklung von mobilen Krankenhauseinrichtungen.
  • Der Helicopter-Stretcher ist eine Systemlösung und nur für den speziellen Einsatz zum Transport von schwerstverletzten Patienten entwickelt worden. Die fahrende Intensiveinheit schließt somit die Sicherheitslücke zwischen Hubschrauberlandeplatz und Schockraum/OP sowohl für den Patienten als auch für das Personal des Krankenhauses.
  • Gründungsjahr: 2010
  • Mitarbeiter: 5
  • Green Medical Medizintechnik, Schlossgasse 12, A-8750 Judenburg
  • www.greenmedical.at
 

» Druckansicht der Story
Es zählt jede Sekunde, wenn Schwerkranke oder -verletzte ins Spital eingeflogen werden. Bisher war der Transport aus dem Helikopter in den Operationssaal mühsam und sogar gefährlich. Greenmedical ändert das.

Stellen Sie sich folgende Situation vor: Ein schwerer Verkehrsunfall. Das massiv verletzte Opfer ringt mit dem Tod. Zum Glück ist der Hubschrauber schnell da und fliegt den Patienten ins Krankenhaus. Dort ist man vorinformiert und wartet schon am Landeplatz auf dem Spitalsdach. Sofort nimmt man den Patienten samt Trage aus dem Hubschrauber und hebt ihn auf den improvisierten Wagen, der viel zu hoch ist. Alle, Spitalsteam und Hubschrauber-Besatzung, müssen anpacken. Da hört plötzlich das Herz des Patienten auf, zu schlagen. Der nächste Defibrillator ist im Inneren des Spitalsgebäudes. Rasch schiebt man den Wagen über den Landeplatz ins Gebäude. Weil es so schnell gehen muss, fällt der Patient mit der Trage fast vom Wagen. Immer wieder muss das Team eingreifen, um das zu verhindern. Doch der ganze Einsatz ist umsonst – als das Team beim Defibrillator ankommt, ist es zu spät. Der Patient ist tot.

Schnell und sicher im OP

All das wäre mit dem Helicopter-Stretcher von Green Medical nicht passiert. Mit dem hydraulisch höhenverstellbaren Helicopter-Stretcher des Judenburger Medizintechnik-Unternehmens bringt man den Patienten direkt vom Hubschrauberlandeplatz in den Schockraum oder OP. Dazu wird der Patient vom Helikopter mit der Trage direkt auf den Transport-Stretcher geschoben, mittels einer speziellen und eigens dafür entwickelten Mechanik fixiert und dann ins Krankenhaus geführt. Für den Fall der (Not-)Fälle ist dieser Stretcher mit einer Notfallversorgungseinheit wie Defibrillator, Beatmungsgerät, O²-Einheit, Monitoring und anderem ausgestattet und somit schon fast eine fahrende Intensivstation.




Weitere Erfolgsgeschichten
: Leitfaden: Wie übernimmt man einen Betrieb?
Leitfaden: Wie übernimmt man einen Betrieb?
1066: Mission: Rettet den Schnee!
Mission: Rettet den Schnee!
312: Horvat: mit der SFG in eine neue Ära
Horvat: mit der SFG in eine neue Ära
310: Neue Tore für die Welt mit der SFG
Neue Tore für die Welt mit der SFG
1092: Schädlinge ohne Chemikalien fangen
Schädlinge ohne Chemikalien fangen
584: Die 24-Stunden-Fleischerei
Die 24-Stunden-Fleischerei
Übersicht der Stories