Steirische Wirtschaftsförderungsgesellschaft SFG - Home
Story 818

Auf extra-planetarer Tauchstation

@ Geopho - Jorj Konstantinov
@ Geopho - Jorj Konstantinov 

  • Product Experience
    Our Products stimulate the senses and encourage interaction, fostering identification with the objects. We commit ourselves to the exploration of matter, always searching for hidden qualities. This research manifests in the character, form and function of the objects we make — Every Body is a Universe.

  • Anerkennungspreis für das Projekt „Be Holding Earth“ beim outstanding artist award 2016 – Experimentelles Design

  • Philosophie: Produkte sollen die Sinne des Menschen stimulieren, Interaktion und Identifikation mit den Objekten hervorrufen

  • Arbeiten unter anderem im MoMA in New York, im CCB Lissabon, Istituto di Torino oder im Museum für angewandte Kunst in Frankfurt am Main

  • Lehrveranstaltung Grundlagen der Gestaltung an der FH Joanneum Graz, Studiengang Industrial Design in Kooperation mit Florian Puschmann

  • Gründer von White Elephant Studio

  • DI (FH) Tobias Kestel

    Klosterwiesgasse 14, 8010 Graz/Österreich

  • Tel.: +43 650 4000 420

  • e-mail: tobias.kestel@white-elephant.at

  • web: kestel.co oder white-elephant.at

 

» Druckansicht der Story
Es ist eine Erfahrung, die sonst nur Astronauten zuteilwird: ein Designer lässt Menschen den Erdball von oben erleben.

Du bist im Weltall, schwerelos, das raue Gestein der Mondoberfläche unter deinen Füßen. Und plötzlich schwebt sie vor dir, diese blaue Kugel namens Erde – und sie sieht unheimlich zerbrechlich aus. Du reist dorthin zurück und nichts ist für dich so, wie es vorher war. Astronauten können bestätigen, welche immensen psychischen Auswirkungen ein Flug ins Weltall nach sich zieht. Denn was sich einstellt, ist der sogenannte „Overview-Effekt“. Er wird beschrieben als eine Erfahrung, die die Perspektive auf die Erde und die auf ihr wohnenden Lebewesen grundlegend verändert – gefolgt von Gefühlen der Ehrfurcht, tiefem Verständnis und Verantwortung für unsere Umwelt.

Wäre es nicht weltverändernd, könnte ein derartiger Perspektivenwechsel jedem Menschen zuteilwerden? Davon ist ein Designer aus Graz überzeugt und möchte genau das möglich machen. Zumindest virtuell, aber eigentlich viel mehr als das. Mithilfe ganz vieler Sinne. Tobias Kestel entwarf eine Tauchstation, in der man annähernd das Gefühl von Schwerelosigkeit wie im Weltall erfährt. Schaut man durch ein Bullauge, sieht man die Erdkugel – quasi wie von einer Raumstation aus. Durch diese gesamtkörperliche Erfahrung soll der „Overview-Effekt“ ausgelöst werden – und die Grundlage dafür liefern, Perspektivenwechsel in jedem Einzelnen hervorzurufen und Dinge anders sehen zu können.




Weitere Erfolgsgeschichten
1082: Kämpfer gegen den Lärm
Kämpfer gegen den Lärm
1086: Schicht für Schicht zur Naturvilla
Schicht für Schicht zur Naturvilla
1077: Eine Box, die es in sich hat
Eine Box, die es in sich hat
813: Henne-Ei-Problem gelöst
Henne-Ei-Problem gelöst
: 574: Ein Viertel vom Schwein
574: Ein Viertel vom Schwein
302: Erfolgreicher Exit der SFG bei Solar-Start-Up SunnyBAG!
Erfolgreicher Exit der SFG bei Solar-Start-Up SunnyBAG!
Übersicht der Stories



Advent-Goodie